Gesundheitsrisiko durch das Edelgas Radon

Radon ist ein natürlich und überall vorkommendes radioaktives Edelgas. Es entsteht bei der radioaktiven Zerfallsreihe aus dem Uran, vor allem im Erdboden. Unter gewissen Umständen kann Radon aus dem Untergrund in Gebäude eindringen und zu einer Innenraum-Luftbelastung führen. Radon und seine radioaktiven Zerfallsprodukte gelangen dann mit der Atemluft in die Lunge und bestrahlen diese.

Radon und seine Zerfallsprodukte machen im Mittel etwa 30% der Strahlenexposition der deutschen Bevölkerung aus. Nach aktuellen Erkenntnissen sind rund 7% der Lungenkrebserkrankungen dem Radon und seinen Radonfolgeprodukten anzulasten. Radon und seine Folgeprodukte sind nach dem Rauchen die zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs.

Quelle: www.radea.de
Quelle: www.radea.de
Quelle: J.e.a. Kemski
Quelle: J.e.a. Kemski